Pressemitteilung
19.11.2009

Jugendwettwerb: Bundesminister Dr. Thomas de Maizière macht sich für Dialog zwischen Schülern aus Ost und West stark

Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse sind Adressaten eines Wettbewerbs, den die Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung e. V. im Auftrag des Beauftragten der Bundesregierung für die Angelegenheiten der neuen Länder, Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, am 18. November startete.

Unter dem Motto "Wir in Ost und West - Zukunft aktiv gestalten" können die Jugendlichen ein Medienprodukt, wie beispielsweise eine Powerpoint-Präsentation erarbeiten, die auch Filmelemente oder ähnliche Einspielungen enthalten kann. Dabei können sie sich Fragen stellen wie beispielsweise: "Wie sieht der Arbeitsmarkt in unserer Region in zehn Jahren aus?", "Wie soll sich das Bildungssystem, die Infrastruktur oder der Tourismus in unserer Region entwickeln"?, oder "Wie wird sich unser Zusammenleben aufgrund der demographischen Veränderungen entwickelt haben?"

Der diesjährige Wettbewerb "Wir aus Ost und West" beinhaltet als neues Element gemeinsame Projektarbeiten zwischen Jugendlichen aus Ost und West. Hierzu Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière: "Nur wer miteinander spricht, versteht sich. Nur so kann das Verständnis zwischen Ost und West weiter wachsen, können Vorurteile oder fehlendes Wissen über die jeweiligen Lebensverhältnisse  abgebaut werden. Wichtig ist mir, dass die Schüler sich auch Gedanken über ihre eigenen Handlungsmöglichkeiten machen und so erkennen, dass sie selbst an der Gestaltung ihrer Zukunft und an der inneren Einheit Deutschlands mitwirken können".

An dem Wettbewerb können Schülerinnen und Schüler aller Schulformen teilnehmen. Die acht besten Beiträge werden mit einem Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro für die Klassenkasse prämiert. Startschuss für das neue Visionen-Projekt ist der 18. November 2009. Einsendeschluss der 31. März 2010. Detaillierte Informationen zum Wettbewerb, wie Teilnahmebedingungen und Termine sowie Ideen für die Aufarbeitung des Themas sind unter nebenstehendem Link zu finden.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen