Nachricht
08.07.2013

Ostbeauftragter vor Ort bei Modellprojekt KitaMobil in der Altmark am 3. Juli 2013

Der Beauftragte der Bundesregierung für die Neuen Länder, Dr. Christoph Bergner, besuchte am 3. Juli 2013 das Kinderfest im Diesdorfer Freilichtmuseum in Sachsen-Anhalt und informierte sich über das Modellprojekt KitaMobil.

Gemeinsam mit der Verbandsgemeindebürgermeisterin Christiane Lüdemann, Elternvertretern, Kita-Leiterinnen und Fördervereinsmitgliedern wurde über den Stand des Projekts und die gewonnenen Erfahrungen diskutiert. Bergner lobte die Umsetzung des Projekts. "Patentrezepte für die Sicherstellung von Mobilität in strukturschwachen Räumen gibt es nicht. KitaMobil zeigt eindrucksvoll, dass es sich lohnt, neue Wege zu gehen." sagte Bergner.

Ziel des Projekts ist es, die Kinderbetreuung der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf in der dünnbesiedelten Altmark langfristig und qualitativ hochwertig zu sichern. Prognosen gehen davon aus, dass sich bis 2030 die Anzahl der Kinder im Alter bis sechs Jahre in der Verbandsgemeinde um 42 Prozent verringern wird. Mit KitaMobil geht die Verbandsgemeinde einen Schritt in eine mobile Zukunft auf dem Lande. Das Projekt setzt neue Maßstäbe für einen auf Beruf und Familie zugeschnittenen ÖPNV. Die Beförderung von Kleinkindern im Rahmen eines Bringe- und Abholservice ist in dieser Form bisher einzigartig. Auch in der Finanzierung der Einrichtungen werden neue Wege eingeschlagen, die den einzelnen Kitas mehr Gestaltungs- und Entscheidungsspielraum ermöglichen.

Das Projekt wird im Rahmen des Modellvorhabens "Daseinsvorsorge 2030" vom Beauftragten gefördert.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen