| Publikation

Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland (überarbeitete Fassung)

Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus sind eine ernste Bedrohung. Eine einfache Erklärung gibt es nicht und kann es auch nicht geben. Es gilt deshalb, mögliche Ursachen aufzudecken und offenzulegen, um so zu verstehen, was in Ostdeutschland geschieht, und entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen zu können.

Deshalb hat Frau Gleicke im letzten Jahr das Göttinger Institut für Demokratieforschung mit einer Studie zu den Ursachen von Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland beauftragt.

Hinweis des Göttinger Instituts für Demokratieforschung zur überarbeiteten Fassung vom 24.05.2017: "Um für jeden, und auch für Nicht-Sozialwissenschaftler, ganz zweifelsfrei nachvollziehbar zu machen, welche Personen, die für die Studie interviewt wurden, anonymisiert wurden und welche unter ihrem Klarnamen zitiert werden, wurden nun explizite Kennzeichnungen an den relevanten Stellen ergänzt."

Erscheinungsdatum
24.05.2017
Cover der Publikation Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland